Bitte warten...
Kliniken & Institute

Sonographie, Farbkodierte Duplexsonographie

Ultraschall sind Töne oberhalb des hörbaren Bereiches, wie ihn z.B. Fledermäuse zur Orientierung nutzen. Medizinischer Ultraschall basiert darauf, dass die Schallwellen durch biologisches Gewebe unterschiedlich reflektiert werden und diese Schallwellenechos zu Bildern errechnet werden. Ultraschall ist harmlos und ohne medizinische Nebenwirkung. Medizinischer Ultraschall ist eine Basisuntersuchung und erlaubt bis zu einer gewissen Eindringtiefe die Beurteilung der inneren Organe, des Bewegungsaparates der Gefäße und Nerven, sowie bei Säuglingen die Darstellung des Gehirns. Nur wenn der Ultraschall keine eindeutige Diagnose erlaubt, werden weiterführende Verfahren wie CT oder MRT durchgeführt. Die Sonographie der weiblichen Brust ist eine wichtige Ergänzung zur Mammographie und kann im Intervall auch anstelle der Mammographie erfolgen.

Farbkodierte Duplexsonographie

Hierbei wird fließendes Blut farbig dargestellt und erlaubt eine verbesserte Darstellung der Blutgefässe. Durch die Duplexsonographie können die Flussgeschwindigkeiten gemessen und somit eine exakte Beurteilung von Verengungen oder drohenden Verschlüssen. Die Methode ist die Standarduntersuchungen bei Durchblutungsstörungen, venösen Thrombosen, Verengungen der Halsschlagadern oder der Nierenarterien.

Kontrastmittelverstärkter Ultraschall

Bei einigen Fragestellungen (unklare Veränderungen der Leber, Undichtigkeiten bei Bauchaortenprothesen etc.) kann die Aussage durch US-Kontrastmittel erhöht werden. Dieses besteht aus winzig kleinen Bläschen (Hexafluoridgas), die als Flüssigkeit über die Vene gespritzt werden und sich nach kurzer Zeit im Blut auflösen. Das Kontrastmittel hat keine Nebenwirkungen und wird nach ca. 10 Minuten über die Lunge abgeatmet.

Vorbereitung

Zur Untersuchung der Bauchorgane sowie der Bauch- und Nierenschlagadern müssen Sie nüchtern sein. Zur Beurteilung der Beckenorgane ist es hilfreich, wenn die Harnblase nicht leer ist. Damit Sie nicht lange nüchtern bleiben müssen, werden diese Untersuchungen bei uns vormittags terminiert.

Bei allen andere Untersuchungen sind keine Vorbereitungen erforderlich.

Wie läuft die Untersuchung ab?

Die meisten Untersuchungen erfolgen im Liegen. Die zu Untersuchende Region muss entblößt sein. Über ein wasserhaltiges Kontaktgel wird der Schallkopf aufgesetzt und das Organ untersucht. Bei Untersuchungen des Bauchraums ist es häufig notwendig, vorübergehend die Luft anzuhalten. Außerdem muss der Untersucher nicht selten lufthaltigen Darm mit dem Schallkopf zur Seite drücken, da Ultraschall von Luft reflektiert wird.