Bitte warten...
Aktuelles & Presse

Hohe Auszeichnung für Herzspezialisten

TAVI-Zentrum des Klinikums erfolgreich rezertifiziert

Die Chefärzte Prof. Dietmar Elsner (links) und Prof. Parwis Massoudy freuen sich über die Rezertifizierung. (Foto: Zanner/Klinikum Passau)

Die Verengung der Klappe zwischen linker Herzkammer und Hauptschlagader (Aortenklappenstenose) ist eine häufige Erkrankung bei älteren Menschen und führt unbehandelt zum Tode. Daher muss in solchen Fällen die kranke Herzklappe durch eine künstliche ersetzt werden. Für Patienten, bei denen aufgrund ihres Alters oder wegen Begleiterkrankungen eine große Operation am offenen Herzen zu riskant ist, gibt es seit einigen Jahren ein schonendes Verfahren, das auch im Herzkatheterlabor des Klinikums Passau durchgeführt wird: die sogenannte TAVI (Abkürzung für „Transcatheter Aortic Valve Implantation“).

Am Klinikum Passau  haben bislang über 600 Patienten einen solchen Herzklappenersatz mittels Herzkatheter bekommen. Dieses Verfahren wird in Teamarbeit gemeinsam von den Kardiologen unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Dietmar Elsner und den Herzchirurgen unter Leitung von Chefarzt Prof. Dr. Parwis Massoudy durchgeführt. Dabei wird unter Narkose eine künstliche Herzklappe, die auf einem zusammengefalteten Ballon montiert ist, von der Leiste aus mittels Katheter durch die Hauptschlagader rückwärts zum Herzen geführt. Am Ort der alten Klappe wird der Ballon aufgeblasen, dadurch die alte Klappe zur Seite gedrängt und gleichzeitig die neue eingesetzt. Bereits wenige Stunden nach dem Eingriff sind die Patienten wieder wach und können am nächsten Tag wieder aus dem Bett aufstehen. Wie die Ärzte betonen, ist für ein sicheres und erfolgreiches Gelingen auch eine enge Zusammenarbeit mit  Anästhesisten und dem Pflegepersonal im Herzkatheterlabor entscheidend.

Nachdem das Klinikum Passau bereits 2015 als TAVI-Zentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie anerkannt worden war, wurde die hohe Qualität dieses Verfahrens am Klinikum Passau jetzt erneut im Rahmen einer erfolgreichen Rezertifizierung durch die Fachgesellschaft bestätigt. Es wurde bescheinigt, dass die hohen Qualitätsstandards der kardiologischen Fachgesellschaft in vollem Umfang erfüllt werden. Besonders positiv hervorgehoben wurde die gute Teamarbeit zwischen den  beteiligten Fachdisziplinen. Das Klinikum Passau ist damit das einzige derartige Zentrum in Niederbayern. Stolz sind die Passauer Herzspezialisten auch auf die Ergebnisse aus dem nationalen Qualitätssicherungsprogramm zum kathetergeführten Klappenersatz, wo Passau auch im deutschlandweiten Vergleich zur Spitzengruppe gehört.