Bitte warten...
Kliniken & Institute

Herzzentrum Klinikum Passau

Hintergrund

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen in Deutschland  und sind mit Abstand die häufigste Todesursache (über 40% aller Todesfälle). Im Vordergrund stehen dabei: Durchblutungsstörungen des Herzens (Angina pectoris), Herzinfarkt, Herzschwäche, Herzklappenerkrankungen, Herzrhythmusstörungen und entzündliche Herzerkrankungen. Aufgrund des demographischen Wandels nimmt die Zahl an Herzerkrankungen weiter zu. Die Herz-Kreislauf-Medizin ist daher einer der zentralen Bereiche der Medizin und ein wesentlicher Schwerpunkt des Klinikums Passau.

Zwei Fachgebiete sind dabei federführend: Die Kardiologie (Chefarzt Prof. Dr. Dietmar Elsner) für die komplette Diagnostik, konservative Therapie und alle therapeutische Eingriffe mittels Herzkatheter sowie die Herzchirurgie (Chefarzt Prof. Dr. Parwis Massoudy) für die chirurgische Therapie. Beide Bereiche gemeinsam sind unabdingbar für eine umfassende Versorgung herzkranker Menschen.

Entscheidend für die Erfolge der modernen Herzmedizin sind eine enge Verzahnung zwischen Kardiologie und Herzchirurgie, beide Bereiche sollten sich gegenseitig ergänzen zum Wohle des Patienten. Genauso wichtig ist eine enge Kooperation mit den anderen Fachdisziplinen, die erforderlich sind für die umfassende Diagnostik und Therapie komplex kranker Herzpatienten: Anästhesie, Radiologie, Gefäßchirurgie, Thoraxchirurgie, Nephrologie, Neurologie und Nuklearmedizin.

Im Herzzentrum Passau sind alle diese Fachbereiche  zusammengefaßt. 

Ziel des Herzzentrums ist,  das gesamte Spektrum moderner Herz-Kreislauf-Medizin auf hohem Niveau für die Bevölkerung Niederbayerns, 

des angrenzenden Oberbayern und Oberösterreichs anzubieten.